Wir erhalten Provisionen von Links auf dieser Seite.

Antivirus für Android Test (2024): Die 5 besten Virenscanner

Aktualisiert: Januar 2024

Von: Tibor Moes ist der Gründer von SoftwareLab. Er hat 28 Antivirenmarken getestet und Cybersecurity in Stanford studiert. Wie wir Antivirus testen (auf Englisch).

Antivirus für Android Test: Norton hat den besten Virenschutz für Android

Norton Antivirus

#Nr. 1 von 28 Apps für Android

 

  • Virenschutz 100% 100%
  • Funktionen 100% 100%

Norton bietet den besten Virenschutz und hervorragende Sicherheitsfunktionen. Es ist das beste Antivirenprogramm für Android.

  • Virenschutz: 100%. Norton hat in unserem Test alle 1.200 Malware-Angriffe abgewehrt.
  • Funktionen: 100%. Anti-Phishing, VPN, App-Sicherheit, Dark Web Monitor und mehr.
  • Geschwindigkeit: 100%. Norton hat unser Testtelefon nicht verlangsamt.

60-Tage-Garantie: Testen Sie es risikofrei.

Antivirus für Android Test: Kaspersky ist einer der besten Virenscanner für Android

Kaspersky Antivirus

#Nr. 2 von 28 Apps für Android

  • Virenschutz 100% 100%
  • Funktionen 100% 100%

Kaspersky bietet hervorragende Schutz- und Sicherheitsfunktionen für Android, ist aber im Vergleich zu Norton recht teuer.

  • Virenschutz: 100%. Kaspersky stoppte alle 1.200 Malware-Angriffe in unserem Test.
  • Funktionen: 100%. Anti-Phishing, VPN, Passwort-Manager und mehr.
  • Geschwindigkeit: 100%. Kaspersky hat unser Testtelefon nicht ausgebremst.

30-Tage-Garantie: Testen Sie es risikofrei.

Antivirus für Android Test 2024

Für 2024 haben wir 39 Antivirenprogramme von 28 Marken getestet. Wir haben den Anti-Malware-Schutz getestet, indem wir unser Android-Handy mit 1.200 Malware-Angriffen infiziert haben, darunter Adware, Spyware und bösartige Apps.

Wir haben uns auch den Anti-Phishing-Schutz, virtuelle private Netzwerke (VPNs), Passwort-Manager und andere Sicherheitsfunktionen im Detail angesehen.

Dies sind die besten Virenscanner für Android von 2024:

  1. 🥇 Norton Antivirus – Testsieger 2024
  2. Kaspersky Antivirus
  3. McAfee Antivirus
  4. Bitdefender Antivirus
  5. Panda Antivirus

Scrollen Sie nach unten, um die ausführlichen Bewertungen zu lesen.

Norton Antivirus Test

Norton Antivirus

#Nr. 1 von 28 Apps für Android

Norton Antivirus für Android Test

Norton ist auf Platz 1 von 28 Antivirenprogrammen für Android.

Es enthält alle wesentlichen Funktionen:

  • Anti-Malware
  • Web-Schutz
  • Scanner für Identitätsdiebstahl
  • Unbegrenztes VPN

Und eine Reihe von Bonusfunktionen:

  • App-Berater
  • Wi-Fi-Scanner
  • Schwachstellen-Scanner
  • Anti-tracker
  • SMS Sicherheitsprüfer

Am wichtigsten ist, dass das VPN kein Datenlimit hat. Im Gegensatz dazu haben viele andere Antivirus-Apps ein VPN-Datenlimit von ein paar hundert MB pro Tag. Das ist nicht genug.

Wenn Sie häufig in öffentlichen Wi-Fi-Netzwerken surfen, schützt Norton’s unbegrenztes VPN Ihre Privatsphäre in diesen ungesicherten Netzwerken.

Wir empfehlen Norton für alle, die mit ihrem Telefon surfen, einkaufen oder Bankgeschäfte erledigen.

Rabatt: Sparen Sie bis zu 70% 🔥

Ausführlicher Test

Norton Antivirus für Android Test 2024

Sicherheitsmerkmale

Bei SoftwareLab haben wir die Android-App von Norton gründlich getestet. Es ist beeindruckend, wie viele Sicherheitsfunktionen in ihr stecken. Die prominente Schaltfläche “Jetzt scannen” ist kaum zu übersehen – sie scannt Ihr Telefon effektiv nach Malware. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die fünf wichtigsten Sicherheitsfunktionen:

  • App-Sicherheit: Der App Advisor ist eine echte Neuerung. Er leitet Sie nicht nur zu sicheren Downloads aus dem Google Play Store an, sondern überwacht auch Ihre vorhandenen Apps auf Anzeichen von Malware, Datenschutzproblemen und lästiger Werbung.
  • Internet-Sicherheit: Der Safe Web Browser und Norton Safe Search, powered by Ask.com, arbeiten zusammen, um Sie vor schädlichen Websites zu schützen. Diese Funktion ist ein echter Gewinn für das sichere Surfen.
  • Wi-Fi-Sicherheit: Wir haben diese Funktion in verschiedenen Netzwerken getestet – sie bewertet die Wi-Fi-Sicherheit genau, prüft die Passwortstärke und warnt Sie vor potenziellen Risiken.
  • Gerätesicherheit: Diese Funktion führt eine umfassende Überprüfung Ihres Telefons durch und erkennt mögliche Sicherheitslücken wie nicht vertrauenswürdige Zertifikate und Schwachstellen.
  • SMS-Sicherheit: Der Norton SMS-Scan für Phishing-Versuche ist besonders nützlich, um betrügerische Texte zu erkennen.

Datenschutz-Funktionen

Die Android-App von Norton glänzt beim Schutz der Privatsphäre:

  • VPN: Norton zeichnet sich dadurch aus, dass es einen unbegrenzten VPN-Service anbietet. Er maskiert effektiv Ihre IP-Adresse und verschlüsselt Ihre Verbindung, um Anonymität und Sicherheit zu gewährleisten, insbesondere im öffentlichen WLAN.
  • Blockierung von Werbe-Trackern: Diese Funktion blockiert aktiv Tracking-Cookies und verhindert so, dass Werbetreibende und Datenunternehmen Ihre Online-Aktivitäten überwachen können.

Identitätsmerkmale

Die Überwachung des Dark Web ist eine herausragende Funktion, die das Dark Web nach Ihren persönlichen Daten wie Adressen, Lizenzen und Finanzinformationen durchsucht. Es ist bemerkenswert, dass diese Funktion nicht in der App selbst enthalten ist, sondern über die Norton Website oder die Norton LifeLock Identity App zugänglich ist.

Norton Mobile Security vs. Norton 360

Es ist wichtig, den Unterschied zu verstehen:

  • Norton Mobile Security: Ideal für den Schutz eines einzelnen Android-Geräts. Es ist kostengünstig und deckt alle wichtigen Sicherheitsfunktionen ab.
  • Norton 360: Geeignet für mehrere Geräte (bis zu 5). Es bietet einen Passwort-Manager und ein vielseitigeres VPN mit Optionen zur Serverauswahl.

Schlussfolgerung: Ist Norton das beste Antivirenprogramm für Android?

Unserer Erfahrung nach, ja. Es fehlen zwar einige Funktionen zum Schutz vor Diebstahl, aber die Einbeziehung eines unbegrenzten VPN – eine Seltenheit unter den Wettbewerbern – macht es zu einer Top-Wahl für die Gewährleistung von Sicherheit und Privatsphäre auf Android-Geräten.

Norton Mobile Security ist eine robuste, benutzerfreundliche Option für einzelne Android-Benutzer, während Norton 360 eine ausgezeichnete Wahl für diejenigen ist, die eine breitere Abdeckung für mehrere Geräte suchen.

Kaspersky Antivirus Test

Kaspersky Antivirus

#Nr. 2 von 28 Apps für Android

Kaspersky Antivirus für Android Test

Kaspersky ist auf Platz 2 von 28 Antivirenprogrammen für Android.

Kaspersky ist eine der besten Android-Antivirus-Apps, die wir getestet haben. Und mit der Einführung von Kaspersky Plus und Premium können Android-Benutzer auch das unbegrenzte VPN erhalten.

Es deckt alle Kernfunktionen ab, darunter Anti-Malware, Webschutz, Anti-Diebstahl-Tools, einen Identitätsdiebstahl-Scanner, ein VPN und eine Reihe von Bonusfunktionen. Dazu gehören ein Anruffilter, Safe Messaging, eine App-Sperre, ein Einstellungsscan, eine Kindersicherung und ein App-Berechtigungsscan.

Um auf das unbegrenzte VPN und den Passwortmanager zuzugreifen, müssen Sie sich jedoch für Kaspersky Plus anmelden. Das ist ein teures Produkt im Vergleich zu Norton Mobile Security für Android.

Rabatt: Sparen Sie bis zu 50%

Ausführlicher Test

Kaspersky Antivirus für Android Test 2024

Detaillierte Merkmale

Nachdem wir die Android-App von Kaspersky ausgiebig getestet haben, sind wir zu folgendem Ergebnis gekommen:

  • Scan-Optionen: Die Flexibilität, zwischen Schnell-, benutzerdefinierten oder vollständigen Scans zu wählen, ist beeindruckend. Jeder Scantyp erfüllt einen anderen Zweck und arbeitet effizient.
  • Update-Funktion: Die manuelle Update-Option für die Malware-Datenbank ist einfach und effektiv, insbesondere mit der integrierten Schnellüberprüfungsfunktion.
  • Schutz in Echtzeit: Das Aktivieren oder Deaktivieren der Adware-Erkennung und der Erhalt von Updates zum Sicherheitsstatus des Geräts bieten eine zusätzliche Ebene des proaktiven Schutzes.
  • Anruffilter: Die Funktion zum Blockieren von Anrufen ist eine willkommene Ergänzung zur Wahrung der Privatsphäre und zur Vermeidung unerwünschter Anrufe.
  • Anti-Diebstahl-Tools: Eine Reihe von Anti-Diebstahl-Funktionen, wie z.B. Fernverriegelung, Ortung, Alarmauslösung und Gerätelöschung, bieten umfassenden Schutz vor Diebstahl oder Verlust.
  • App-Sperre: Das Festlegen eines Codes für einzelne Apps erhöht den Datenschutz und die Sicherheit und gewährleistet, dass nur autorisierte Personen darauf zugreifen können.
  • Sichere Nachrichten: Das Scannen von Texten auf Phishing-Links ist in der heutigen Zeit, in der Phishing-Versuche überhand nehmen, von entscheidender Bedeutung.
  • Internet-Schutz: Der Browser-Schutz gegen Phishing und andere Cyberkriminalität ist sehr effektiv.
  • Data Leak Checker: Das Scannen des Dark Web nach Verletzungen persönlicher Daten ist eine erweiterte Funktion, die einen erheblichen Mehrwert bietet.
  • Schwachstellen-Scan: Die Identifizierung von und Warnung vor anfälligen Geräteeinstellungen hilft bei der Stärkung der Sicherheit.
  • Meine Apps: Die Überprüfung der App-Berechtigungen, wie z.B. der Zugriff auf Kalender, Kamera und Kontakte, bietet einen klaren Überblick über mögliche Datenschutzrisiken.

Zusätzliche Sicherheits-Apps

  • VPN: Der VPN-Dienst von Kaspersky ist robust und gewährleistet eine verschlüsselte und anonyme Internetnutzung, was für die Sicherheit im öffentlichen Wi-Fi entscheidend ist.
  • Safe Kids: Die Basisversion der Kindersicherung von Kaspersky bietet Eltern ein beruhigendes Gefühl mit umfassenden Überwachungs- und Schutzoptionen.

Die Vollversionen von VPN und Safe Kids sowie der ausgezeichnete Passwort-Manager sind separat oder als Teil von Kaspersky Security Cloud erhältlich.

Schlussfolgerung: Ist Kaspersky der beste Antivirus für Android?

Nach unserer Analyse sticht Kaspersky vor allem durch seine Anti-Diebstahl-Funktionen hervor. Sein umfassender Schutz, kombiniert mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche und zusätzlichen Sicherheitstools, macht es zu einer Top-Wahl für die Sicherheit von Android-Geräten.

Wir empfehlen es Nutzern, die Wert auf robuste Sicherheitsfunktionen legen und die zusätzliche Tools wie VPN und Kindersicherung suchen.

McAfee Antivirus

McAfee Antivirus

#Nr. 3 von 28 Apps für Android

McAfee Antivirus für Android Test

McAfee ist auf Platz 3 von 28 Antivirenprogrammen für Android.

McAfee hat ein schönes Design und deckt die meisten Funktionen ab, die wir uns von einer Sicherheits-App wünschen. Sie enthält Anti-Malware, KI-gestützte Anti-Phishing-Funktionen, einen Scanner für Identitätsdiebstahl und ein unbegrenztes VPN. Aber es fehlen Tools zum Schutz vor Diebstahl, und die Bonusfunktionen umfassen nur einen Wi-Fi-Sicherheitschecker.

Rabatt: Sparen Sie 70% auf dieser geheimen Seite

Ausführlicher Test

McAfee Antivirus für Android Test 2024

Wir haben McAfee Mobile Security für Android gründlich getestet. Hier unsere Meinung zu den Funktionen und der Gesamtleistung.

Design und Layout McAfee Mobile Security verfügt über ein ästhetisch ansprechendes Design, das in drei leicht navigierbare Registerkarten am unteren Bildschirmrand unterteilt ist. Das Design ist intuitiv und benutzerfreundlich, was die Benutzerfreundlichkeit insgesamt erhöht.

Informative und umsetzbare Einblicke Die Registerkarte ganz links ist besonders informativ. McAfee leistet gute Aufklärungsarbeit über potenzielle Cyber-Risiken, wie z.B. die Gefahren von ungesichertem Wi-Fi. Es ermutigt auch zu proaktiven Schritten zum Schutz, wie z.B. die Aktivierung von sicherem Browsing.

Sicherheitsfunktionen Auf der zweiten Registerkarte stellt McAfee seine wichtigsten Sicherheitskomponenten vor:

  • Antivirus-Scan: Diese Funktion scannt Apps, Dateien, Fotos und Videos auf Malware und andere Bedrohungen. Es ist ein umfassendes Tool, um Ihr Gerät sicher zu halten.
  • Identitätsschutz: Hier können Sie persönliche Daten wie E-Mail-Adressen und Kreditkartendetails eingeben. McAfee durchsucht das Dark Web nach Verstößen, die Ihre Daten betreffen, was ein wertvoller Dienst zum Schutz Ihrer Identität ist.
  • Sicheres VPN: McAfee bietet ein unbegrenztes VPN, ähnlich wie Norton und Kaspersky. Das ist ein erheblicher Vorteil gegenüber dem Limit von 200 MB/Tag bei Bitdefender. Das VPN gewährleistet anonymes und privates Surfen im Internet.
  • Wi-Fi Security Scanner: Dieses Tool testet die Stärke und Verschlüsselung Ihres Wi-Fi-Netzwerks und hilft Ihnen dabei, sicherzustellen, dass Ihre Verbindungen sicher sind.
  • Sicheres Surfen: Das Hinzufügen eines Anti-Phishing-Schutzes und eines Web-Advisors zu Ihrem Browser ist entscheidend für die sichere Navigation im Internet.

Schlussfolgerung: Ist McAfee der beste Antivirus für Android?

McAfee zeichnet sich zwar durch sein hervorragendes Design aus, aber wir glauben, dass Norton mit einer umfassenderen Palette an Sicherheitsfunktionen die Nase vorn hat. Das Design der McAfee-App ist definitiv ein Pluspunkt, aber wenn es um Rundumschutz geht, bevorzugen wir Norton für Android-Nutzer.

Bitdefender Antivirus

Bitdefender Antivirus

#Nr. 4 von 28 Apps für Android

Bitdefender Antivirus für Android Test

Bitdefender ist auf Platz 4 von 28 Antivirenprogrammen für Android.

Bitdefender Mobile Security für Android deckt alle wichtigen Funktionen ab: Anti-Malware, Web-Schutz, Anti-Diebstahl-Tools, einen Identitätsdiebstahl-Scanner und ein VPN.

Allerdings kann es nicht mit den Android-Apps von Norton oder Kaspersky mithalten.

Norton und Kaspersky verfügen über eine umfangreichere Palette an Sicherheitsfunktionen, ein besseres Design und ein Datenlimit für ihr VPN.

Wenn Sie kein großer Fan der Marke Bitdefender sind, halten wir Norton und Kaspersky für die besseren Android-Antivirenprogramme.

Rabatt: Sparen Sie 50% auf dieser geheimen Seite

Ausführlicher Test

Bitdefender Antivirus für Android Test 2024

Wir haben Bitdefender Mobile Security für Android unter die Lupe genommen. Das Design ist zwar nicht so ansprechend wie das einiger amerikanischer Konkurrenten wie Norton und McAfee, aber es ist vollgepackt mit Funktionen, die eine Überlegung wert sind.

Dashboard

Das Dashboard von Bitdefender ist sehr übersichtlich. Es hebt wichtige Sicherheitselemente wie Scam Alert, App Lock, Web Protection und Anti-Diebstahl-Funktionen hervor. Sobald Sie diese Funktionen eingerichtet haben, zeigt Ihnen das Dashboard im Grunde ein grünes Signal an, das besagt, dass Ihr Gerät geschützt ist.

Malware Scanner

Der Malware Scanner ist ein wichtiges Tool. Er durchsucht Ihr Telefon nach schädlichen Apps und deckt ein breites Spektrum an Bedrohungen ab, darunter Ransomware, Adware, Spyware und Krypto-Miner. Dieser gründliche Scanvorgang trägt dazu bei, dass Ihr Gerät sauber und sicher bleibt.

Web-Schutz

Wir fanden die Funktion Web-Schutz ziemlich beeindruckend. Sie funktioniert mit einer Vielzahl von Browsern – Chrome, Firefox, Opera und anderen – um Ihre Online-Aktivitäten zu schützen. Diese Art von umfassender Kompatibilität ist ein großes Plus, insbesondere wenn Sie auf verschiedenen Plattformen surfen.

Betrugsalarm

Die Funktion Scam Alert prüft aktiv auf bösartige Textnachrichten, die Sie zu Betrugs- oder Phishing-Seiten führen könnten. Das ist ein notwendiger Schutz in einer Welt, in der solche Bedrohungen immer häufiger vorkommen.

Mehr Eigenschaften

Unter der Rubrik ‘Mehr’ bietet Bitdefender:

  • VPN: Das integrierte VPN ist zwar praktisch, aber mit einem Limit von 200 MB/Tag etwas restriktiv. Wir empfehlen die Verwendung der separaten VPN-App von Bitdefender für eine bessere Leistung. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass Konkurrenten wie Norton und Kaspersky unbegrenzte VPN-Dienste anbieten.
  • Anti-Diebstahl: Die Diebstahlsicherung ist robust und ermöglicht es Ihnen, Ihr Telefon aus der Ferne zu orten, zu sperren und zu löschen. Und die zusätzliche Sicherheit, dass nach drei fehlgeschlagenen Anmeldeversuchen ein Foto gemacht wird, ist eine durchdachte Idee.
  • Kontodatenschutz: Diese Funktion ist vergleichbar mit Nortons Dark Web Monitor und überprüft, ob Ihre persönlichen Daten online gefährdet sind.
  • App-Sperre: Die Sicherung sensibler Apps mit einer PIN oder biometrischen Authentifizierung bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene.

Fazit: Ist Bitdefender der beste Antivirus für Android?

Ist Bitdefender die beste Antivirus-App für Android? Nicht ganz. Trotz der umfassenden Funktionen sind das glanzlose Design und die begrenzte VPN-Datenkapazität ein Nachteil.

Wir sind der Meinung, dass Norton mit seinem unbegrenzten VPN besser für Android-Nutzer geeignet ist, insbesondere für diejenigen, die häufig öffentliche WLANs nutzen. Bitdefender deckt zwar alle Grundlagen für eine Android-Sicherheits-App ab, bietet aber kein vollständiges, benutzerfreundliches Paket.

Panda Antivirus

Panda Antivirus

#Nr. 5 von 28 Apps für Android

Panda Antivirus

Panda ist auf Platz 5 von 28 Antivirenprogrammen für Android.

Das kostenlose Antivirenprogramm von Panda für Android umfasst Anti-Malware, ein VPN mit einem Datenlimit von 150 MB/Tag, einen Diebstahlschutz, einen Anrufblocker, einen App Locker und einen Berechtigungsscan. Insbesondere die letzte Funktion, der Berechtigungsscan, ist eine seltene Funktion, die wir gerne öfter in anderen Antiviren-Apps sehen würden.

Wenn Sie jedoch bereit sind, ein paar Euro auszugeben, bietet Norton dank seines unbegrenzten VPNs einen besseren Schutz für Benutzer, die häufig öffentliche Wi-Fi-Netzwerke nutzen.

Rabatt: Sparen Sie 50% auf dieser geheimen Seite

Ausführlicher Test

Panda Antivirus für Android Test 2024

Wir haben sowohl die kostenlose als auch die kostenpflichtige Version von Panda Dome Antivirus für Android getestet. Hier finden Sie unsere detaillierte Bewertung der Funktionen und des Gesamtwerts.

Funktionen der kostenlosen Version Die kostenlose Antivirus-App von Panda bietet mehrere wichtige Funktionen:

  • Antivirus: Es ermöglicht das manuelle oder automatische Scannen von Apps, Dateien und SD-Karten auf Malware. Die Flexibilität, regelmäßige Scans zu planen, macht es noch nützlicher.
  • VPN: Die VPN-Funktion ist zwar nützlich für die Online-Anonymität, ist aber auf 150 MB/Tag begrenzt, die niedrigste in unseren Tests. Dies könnte für Vielnutzer des Internets einschränkend sein.
  • Datenschutz-Auditor: Dieses Tool scannt die App-Berechtigungen und zeigt Ihnen, welche Apps Ihren Standort verfolgen, auf Ihre Mediendateien zugreifen können usw. Die Möglichkeit, aufdringliche Apps direkt aus der Panda App zu löschen, ist eine praktische Funktion.
  • Anti-Diebstahl: Die Diebstahlschutzfunktion umfasst Optionen zum Orten, Sperren und Löschen von Daten auf Ihrem Telefon aus der Ferne, was bei verlorenen oder gestohlenen Geräten sehr wichtig ist.

Kostenpflichtige Version Erweiterungen Die kostenpflichtige Version von Panda Dome Antivirus baut auf der kostenlosen Version auf:

  • Erweiterte Anti-Diebstahl-Funktion: Dazu gehört das Auslösen eines Alarms oder die Aufnahme eines Fotos mit der Frontkamera, was im Falle eines Diebstahls entscheidend sein kann.
  • Anrufblocker: Mit dieser Funktion können Sie bestimmte, unbekannte und versteckte Nummern blockieren und so Ihre Privatsphäre schützen.
  • App-Sperre: Die Sicherung sensibler Apps mit einem 4-stelligen Pin-Code ist eine einfache, aber effektive Sicherheitsmaßnahme.

Schlussfolgerung: Ist Panda der beste Antivirus für Android?

Es kommt darauf an, wonach Sie suchen. Wenn eine kostenlose App für Sie Priorität hat, bietet Panda ein überzeugendes Paket, insbesondere wenn Sie die Funktionen Antivirus, VPN, Basis-Diebstahlschutz und Berechtigungsscan berücksichtigen. In dieser Hinsicht halten wir Panda für die beste kostenlose Antivirus-Option in unserem Test.

Wenn Sie jedoch den besten Schutz ohne Budgetbeschränkungen suchen, sind kostenpflichtige Optionen wie Norton und Kaspersky besser als Panda. Sie bieten umfassendere Sicherheitsfunktionen, wie z.B. einen verbesserten Anti-Phishing-Webschutz und ein höheres VPN-Datenlimit.

Panda ist zwar ein hervorragender kostenloser Dienst, aber für fortgeschrittene Anforderungen empfehlen wir Ihnen, sich nach kostenpflichtigen Alternativen umzusehen.

Vergleich der Spezifikation

Im Folgenden vergleichen wir die Funktionen der besten Antivirenprogramme für Android. Die wichtigsten Funktionen, auf die wir achten, sind Anti-Malware, Anti-Phishing (Webschutz), Anti-Diebstahl, Identitätsdiebstahl-Scanner (Dark Web Monitor) und ein unbegrenztes VPN.

Die Anti-Malware-Bewertungen beruhen auf unseren eigenen internen Tests und den Schutztest-Ergebnissen für Android von AV-Test, dem unabhängigen Testlabor aus Deutschland. Die Bewertungen der Geschwindigkeitsauswirkungen basieren auf den Leistungstestergebnissen für Android von AV-Test.

Leider nimmt Panda nicht an den Testläufen von AV-Test teil. Daher haben wir keine objektiven Daten, um seinen Anti-Malware-Schutz und seine Geschwindigkeitsauswirkungen zu beurteilen.

Norton
Kaspersky
Bitdefender
McAfee
Panda
Ikone
Norton
Kaspersky
Bitdefender
McAfee
Panda
Rang
#1 von 20
#2 von 20
#2 von 20
#3 von 20
#4 von 20
Anti-Malware
100%
100%
100%
98%
?
Auswirkungen auf die Geschwindigkeit
100%
100%
100%
100%
?
Anti-Malware





Anti-Phishing




-
Anti-Diebstahl
-


-

Identitätsdiebstahl-Scanner




-
VPN-Datenbegrenzung
Unbegrenzt
300 MB / Tag
200 MB / Tag
Unbegrenzt (wenn die automatische Verlängerung aktiv ist)
150 MB / Tag
Geld-zurück-Garantie
60 Tage
60 Tag
30 Tage
30 Tage
30 Tage

Nutzerbewertungen

Wir haben die Nutzerbewertungen aller Antivirenmarken verglichen. Wir haben die Bewertungen und die Anzahl der Bewertungen von TrustPilot, einer führenden Plattform für Nutzerbewertungen, verwendet. Nehmen Sie diese Ergebnisse jedoch mit Vorsicht zur Kenntnis, da einige Marken aktiv versuchen, ihre Bewertungen zu verbessern.

Persönlich sind wir bei außergewöhnlich hohen Bewertungen vorsichtig. Insbesondere bei Marken wie TotalAV, die für aggressive Marketing- und Verkaufstaktiken bekannt sind.

Wir halten Bewertungen zwischen 4,0 und 4,5 für gut und realistisch. Höhere Werte sind bedenklich, und niedrigere Werte deuten darauf hin, dass die Marke möglicherweise ein schlechtes Produkt oder einen schlechten Kundendienst hat. Die Werte von McAfee zum Beispiel sind besorgniserregend.

Bewertung
Anzahl der Bewertungen
4.8
5,000
4.7
8,300
4.4
3,900
4.4
1,600
4.3
7,800
4.2
26,500
4.2
13,200
4.2
900
4.0
18,100
3.9
9,700
3.9
6,100
3.8
7,100
3.2
1
2.4
54
1.8
53
1.3
1,600

Kaufberatung

Häufige Fragen zu Antiviren-Software für Android

Was ist ein Antivirenprogramm für Android und warum brauche ich es?

Antivirus für Android ist eine Software, die Malware und andere Sicherheitsbedrohungen auf Android-Geräten erkennt, verhindert und entfernt. Android, das weltweit beliebteste mobile Betriebssystem, ist ein häufiges Ziel für Cyberkriminelle. Antiviren-Software bietet wichtigen Schutz vor einer Vielzahl von Bedrohungen wie Viren, Trojanern, Spyware, Adware und Ransomware.

Die Notwendigkeit eines Virenschutzes für Android ergibt sich aus mehreren Faktoren:

  • App-Sicherheit: Obwohl der Google Play Store über Sicherheitsmaßnahmen verfügt, schlüpfen gelegentlich bösartige Apps durch. Antivirus-Software kann solche Apps erkennen und blockieren.
  • Web-Schutz: Er hilft beim sicheren Surfen, indem er vor Phishing- und betrügerischen Websites warnt.
  • Geräteleistung: Einige Antivirenprogramme enthalten Funktionen zur Optimierung der Geräteleistung.
  • Datenschutz: Antivirenprogramme verfügen oft über Funktionen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten vor unbefugtem Zugriff oder Diebstahl.

Lesen Sie unseren Blog-Beitrag darüber, was Antiviren-Software ist.

 

Wie schützt eine Antiviren-Software mein Android-Telefon?

Die Antiviren-Software schützt Ihr Android-Telefon durch mehrere wichtige Funktionen:

  • Malware-Überprüfung: Scannt regelmäßig Anwendungen und Dateien auf bösartige Inhalte.
  • Schutz in Echtzeit: Überwacht fortlaufend App-Installationen und Datei-Downloads.
  • Web-Sicherheit: Warnungen über verdächtige oder schädliche Websites.
  • Anti-Phishing: Erkennt und blockiert Phishing-Versuche.
  • App-Sperre und Datenschutzfunktionen: Bietet zusätzliche Sicherheitsebenen für sensible Apps und Daten.
  • Regelmäßige Updates: Hält die Antivirendefinitionen auf dem neuesten Stand, um die neuesten Bedrohungen zu erkennen.

Lesen Sie unseren Blog-Beitrag darüber, was Antiviren-Software ist.

 

Wird mein Android-Telefon durch Antiviren-Software verlangsamt?

Moderne Antiviren-Software ist so konzipiert, dass sie effizient ist und möglichst wenig in das System eingreift. Seriöse Antivirenlösungen sollten Ihr Android-Telefon bei der Ausführung von Hintergrundprozessen nicht wesentlich verlangsamen. Die Auswirkungen auf die Leistung können unterschiedlich sein:

  • Die Spezifikationen Ihres Telefons.
  • Die Komplexität der Antiviren-Software.
  • Die Anzahl der gleichzeitigen Operationen, die von der Software ausgeführt werden.

Die Wahl eines schlanken Antivirenprogramms und die regelmäßige Aktualisierung Ihres Geräts können die Auswirkungen auf die Leistung minimieren.

 

Kann Antivirus vorhandene Viren von meinem Telefon entfernen?

Ja, Antiviren-Software kann vorhandene Viren von Ihrem Telefon entfernen. Nach der Erkennung eines Virus oder einer Malware bietet die Software in der Regel Optionen zum Löschen, zur Quarantäne oder zur Reparatur der betroffenen Dateien an. Die Wirksamkeit der Entfernung hängt davon ab:

  • Der Schweregrad und die Art der Malware.
  • Die Fähigkeiten der Antiviren-Software.
  • Ob die Malware tiefgreifende Systemänderungen vorgenommen hat.

Regelmäßiges Scannen und Aktualisieren der Antivirendefinitionen sind entscheidend für eine effektive Entfernung.

 

Kann Antiviren-Software auch mein Tablet schützen?

Auf jeden Fall kann Antiviren-Software Ihr Tablet genauso effektiv schützen wie Ihr Telefon. Tablets laufen mit demselben Betriebssystem wie Telefone (z.B. Android) und sind ähnlichen Sicherheitsrisiken ausgesetzt. Die meisten Antivirenlösungen sind so konzipiert, dass sie sowohl mit Telefonen als auch mit Tablets kompatibel sind und das gleiche Maß an Schutz und Funktionen bieten.

 

Was sollte ich tun, wenn mein Antivirenprogramm Malware entdeckt?

Wenn Ihr Antivirenprogramm Malware erkennt, sollten Sie das tun:

  1. Isolieren Sie die Bedrohung: Folgen Sie den Anweisungen des Antivirenprogramms, um die infizierte Datei unter Quarantäne zu stellen oder zu entfernen.
  2. Führen Sie einen vollständigen Scan durch: Führen Sie einen gründlichen Scan Ihres Geräts durch, um sicherzustellen, dass keine weitere Malware vorhanden ist.
  3. Aktualisieren Sie Ihre Software: Stellen Sie sicher, dass Ihr Antivirenprogramm und Ihr Betriebssystem auf dem neuesten Stand sind.
  4. Ändern Sie Passwörter: Wenn sensible Informationen gefährdet sein könnten, ändern Sie Ihre Passwörter.
  5. Überwachen Sie Ihr Gerät: Beobachten Sie Ihr Gerät auf ungewöhnliches Verhalten nach der Deinstallation.
  6. Sichern Sie Ihre Daten: Sichern Sie regelmäßig Ihre Daten, um zukünftigen Datenverlusten vorzubeugen.

Rasches Handeln und die Einhaltung dieser Schritte können die von Malware ausgehenden Risiken erheblich mindern.

 

Welche Arten von Cyber-Bedrohungen für Android sind üblich?

Zu den häufigsten Arten von Cyber-Bedrohungen für Android-Geräte gehören:

  • Malware: Bösartige Software, die darauf abzielt, das Gerät zu beschädigen oder zu stören. Dazu gehören Viren, Würmer und Trojaner.
  • Adware: Unerwünschte Software, die Werbung auf Ihrem Bildschirm einblendet, oft auf eine Art und Weise, die aufdringlich und lästig ist.
  • Spyware: Software, die heimlich aufzeichnet, was Sie auf Ihrem Gerät tun, oft zum Zweck des Datendiebstahls.
  • Ransomware: Malware, die Ihre Daten verschlüsselt und eine Zahlung für deren Freigabe verlangt.
  • Phishing-Angriffe: Versuche, Sie dazu zu bringen, persönliche Informationen wie Passwörter preiszugeben.
  • Ungesicherte Wi-Fi-Netzwerke: Risiken, die mit der Nutzung öffentlicher oder ungesicherter Wi-Fi-Netzwerke verbunden sind.
  • Rootkits: Software-Tools, die unbefugten Zugriff auf ein Gerät ermöglichen, während sie dessen Anwesenheit verbergen.
  • App-basierte Bedrohungen: Bösartige Apps, die legitim erscheinen, aber schädlichen Code enthalten.

 

Vor welchen Cyber-Bedrohungen kann mich Antivirus schützen und vor welchen nicht?

Antiviren-Software für Android kann Sie schützen vor:

  • Malware: Einschließlich Viren, Trojaner und Würmer.
  • Spyware: Durch das Aufspüren und Entfernen von Tracking-Software.
  • Adware: Durch die Identifizierung und Beseitigung von aufdringlicher Werbesoftware.
  • Phishing-Angriffe: Durch Warnungen und Web-Schutzfunktionen.
  • Ransomware: Indem Sie ihre Installation verhindern oder ihre Auswirkungen einschränken.

Allerdings schützt Antiviren-Software möglicherweise nicht davor:

  • Fortgeschrittene anhaltende Bedrohungen (APTs): Hochentwickelte, gezielte Angriffe.
  • Zero-Day-Angriffe: Neue Bedrohungen, die auftauchen, bevor die Antiviren-Software aktualisiert wird, um sie zu erkennen.
  • Social Engineering-Angriffe: Wie Phishing, wenn der Benutzer die Antivirenwarnungen umgeht.
  • Physischer Diebstahl oder Verlust des Geräts: Es sei denn, das Antivirenprogramm enthält Funktionen zum Schutz vor Diebstahl.

 

Wie wähle ich die beste Antiviren-Software für Android aus?

Bei der Auswahl der besten Antiviren-Software für Android sollten Sie Folgendes beachten:

  • Sicherheitsfunktionen: Achten Sie auf umfassenden Schutz, einschließlich Echtzeit-Scans, Web-Schutz und Anti-Phishing.
  • Auswirkungen auf die Leistung: Wählen Sie eine Software, die effektiven Schutz bietet, ohne Ihr Gerät erheblich zu verlangsamen.
  • Benutzeroberfläche: Stellen Sie sicher, dass die Software benutzerfreundlich und einfach zu navigieren ist.
  • Reputation und Bewertungen: Recherchieren Sie Nutzerbewertungen und Expertenmeinungen.
  • Kosten vs. Funktionen: Wägen Sie die Kosten gegen die angebotenen Funktionen und Ihre Sicherheitsanforderungen ab.
  • Updates und Support: Regelmäßige Updates sind für den Umgang mit neuen Bedrohungen unerlässlich.

 

Ist kostenlose Antiviren-Software zuverlässig genug für einen Basisschutz?

Kostenlose Antiviren-Software kann für einen grundlegenden Schutz zuverlässig genug sein. Viele seriöse Anbieter bieten kostenlose Versionen ihrer Antivirenprodukte an, die grundlegende Sicherheitsfunktionen wie Malware-Scans und Echtzeitschutz bieten.

Allerdings fehlen den kostenlosen Versionen möglicherweise erweiterte Funktionen wie Schutz vor Identitätsdiebstahl, sicheres VPN und Kundensupport. Für einen umfassenden Schutz, insbesondere im geschäftlichen Kontext oder für Benutzer mit hohen Sicherheitsanforderungen, ist eine kostenpflichtige Version möglicherweise besser geeignet.

 

Verfügt Antivirus für Android über einen Kundensupport?

Ja, die meisten kostenpflichtigen Antivirenprogramme für Android verfügen über einen Kundensupport. Der Umfang des Supports kann von Anbieter zu Anbieter variieren und kann Folgendes umfassen:

  • Online-Unterstützung: Per E-Mail, Ticket-System oder Live-Chat.
  • Telefonische Unterstützung: Direkte Telefonverbindungen für schnellere Hilfe.
  • Wissensdatenbank: Online-Ressourcen wie FAQs, Tutorials und Foren.
  • In-App-Support: Hilfe direkt aus der Antivirus-Anwendung heraus.

Kostenlose Versionen von Antiviren-Software bieten im Vergleich zu ihren kostenpflichtigen Pendants möglicherweise nur einen eingeschränkten Kundensupport. Es ist ratsam, bei der Auswahl einer Antivirenlösung auf die Art des verfügbaren Kundensupports zu achten.

Erweiterte Fragen zu Antiviren-Software für Android

Wie funktioniert Anti-Malware?

Anti-Malware für Android arbeitet mit verschiedenen Techniken, um bösartige Software zu erkennen, zu verhindern und von Android-Geräten zu entfernen. Zu den wichtigsten Komponenten gehören:

  • Signatur-basierte Erkennung: Identifiziert Malware durch Vergleich mit einer Datenbank bekannter Bedrohungssignaturen.
  • Heuristische Analyse: Erkennt unbekannte Viren oder neue Varianten bekannter Viren, indem das Verhalten und die Eigenschaften des Codes untersucht werden.
  • Verhaltensbasierte Erkennung: Überwacht das Verhalten von Anwendungen und kennzeichnet ungewöhnliche oder bösartige Aktivitäten.
  • Cloud-basierte Analyse: Nutzt Cloud-Dienste, um Daten zu verarbeiten und zu analysieren und liefert so Echtzeit-Updates und Bedrohungsinformationen.
  • Sandboxing: Führt verdächtige Anwendungen in einer isolierten Umgebung aus, um ihr Verhalten zu beobachten, ohne das Gerät zu gefährden.
  • Regelmäßige Updates: Hält die Malware-Erkennungsfunktionen mit den neuesten Bedrohungen auf dem neuesten Stand.
  • Benutzerwarnungen und Quarantäne: Benachrichtigt Benutzer über erkannte Bedrohungen und isoliert bösartige Dateien für weitere Maßnahmen.

 

Was ist eine signaturbasierte Erkennung?

Die signaturbasierte Erkennung ist eine herkömmliche Methode, die in Antiviren-Software verwendet wird und bei der Malware auf der Grundlage einer bestimmten Reihe von Merkmalen oder “Signaturen” identifiziert wird. Diese Signaturen sind wie digitale Fingerabdrücke, die für jede Malware einzigartig sind.

Das Antivirenprogramm verwaltet eine Datenbank mit bekannten Malware-Signaturen und gleicht Dateien und Anwendungen mit dieser Datenbank ab. Wenn eine Übereinstimmung gefunden wird, kennzeichnet die Software sie als Malware. Diese Methode ist sehr effektiv gegen bekannte Bedrohungen, aber weniger effektiv gegen neue, unbekannte Malware.

 

Was ist eine heuristische Analyse?

Die heuristische Analyse ist eine Methode, die von Antivirensoftware verwendet wird, um neue, bisher unbekannte Viren oder neue Varianten bestehender Viren zu erkennen. Dazu sucht sie nach bestimmten verdächtigen Merkmalen oder Verhaltensweisen im Code, anstatt sich auf eine Datenbank mit bekannten Malware-Signaturen zu verlassen.

Die heuristische Analyse kann Malware auf der Grundlage ungewöhnlicher Anweisungen oder Aktionen innerhalb des Codes erkennen und so Bedrohungen identifizieren, die noch nicht offiziell identifiziert und katalogisiert wurden.

 

Was ist verhaltensbasierte Erkennung?

Die verhaltensbasierte Erkennung konzentriert sich auf das Verhalten von Software oder Anwendungen und nicht auf deren Code. Bei dieser Methode wird überwacht, wie Programme auf Ihrem Gerät arbeiten. Dabei wird nach Aktivitäten gesucht, die typischerweise mit Malware in Verbindung gebracht werden, wie z.B. unautorisierte Datenübertragung, unerwartete Systemänderungen oder Versuche, auf sensible Teile des Betriebssystems zuzugreifen.

Im Gegensatz zur signaturbasierten Erkennung kann die verhaltensbasierte Erkennung Malware auf der Grundlage ihres Verhaltens identifizieren und ist daher auch bei neuen und aufkommenden Bedrohungen wirksam.

 

Was bedeutet maschinelles Lernen in der Cybersicherheit?

Maschinelles Lernen im Bereich der Cybersicherheit ist die Anwendung von Algorithmen der künstlichen Intelligenz (KI), die sich durch Erfahrung bei der Erkennung von und Reaktion auf Cyberbedrohungen automatisch verbessern. Algorithmen des maschinellen Lernens analysieren riesige Datenmengen, um Muster und Anomalien zu erkennen, die auf eine Sicherheitsbedrohung hindeuten könnten.

Sie können sich schneller an neue und sich entwickelnde Bedrohungen anpassen als traditionelle Methoden. Diese Anpassungsfähigkeit macht maschinelles Lernen zu einer wesentlichen Komponente in der modernen Cybersicherheitsverteidigung, insbesondere bei der Erkennung ausgeklügelter, bisher nicht gesehener Angriffe.

 

Was ist ein cloudbasiertes Antivirusprogramm?

Cloud-basierter Virenschutz ist eine Sicherheitslösung, bei der der Großteil der Verarbeitung und Analyse potenzieller Bedrohungen auf entfernten Servern und nicht auf dem Gerät des Benutzers stattfindet. Dieser Ansatz ermöglicht die Nutzung leistungsfähigerer Computerressourcen für das Scannen und Analysieren von Daten und bietet mehrere Vorteile:

  • Echtzeit-Updates und Bedrohungsdaten: Sofortige Updates zu neuen Bedrohungen, ohne dass Sie umfangreiche Updates herunterladen müssen.
  • Geringere Auswirkungen auf die Leistung: Minimale Nutzung der eigenen Verarbeitungsleistung des Geräts.
  • Verbesserte Skalierbarkeit und Flexibilität: Passt sich problemlos an unterschiedliche Arbeitslasten an.

 

Was bedeutet Sandboxing in der Cybersicherheit?

Sandboxing in der Cybersicherheit ist eine Sicherheitstechnik, bei der eine separate, isolierte virtuelle Umgebung geschaffen wird, um verdächtige Programme auszuführen und zu analysieren. Wenn das Programm versucht, bösartige Aktionen auszuführen, wird es auf die Sandbox beschränkt, so dass es keine Auswirkungen auf das eigentliche System oder Netzwerk hat. Dieser Ansatz ermöglicht es Sicherheitsexperten, das Verhalten unbekannter Software sicher zu untersuchen, ohne die Systemintegrität zu gefährden.

 

Was sind Fehlalarme in der Cybersicherheit?

Falschmeldungen in der Cybersicherheit treten auf, wenn ein Sicherheitssystem eine harmlose Aktivität oder Datei fälschlicherweise als bösartig identifiziert. Dies kann bei Antiviren-Software, Intrusion Detection Systemen oder anderen Sicherheitsmechanismen passieren.

Falschmeldungen stellen zwar keine unmittelbare Sicherheitsbedrohung dar, können aber dennoch problematisch sein, da sie unnötigen Alarm auslösen, Ressourcen von echten Bedrohungen ablenken oder zur unbeabsichtigten Löschung oder Quarantäne von harmlosen Dateien oder Programmen führen. Das Gleichgewicht zwischen der Sensibilität für Bedrohungen und der Minimierung von Fehlalarmen ist eine der größten Herausforderungen im Bereich der Cybersicherheit.

 

Wie geht Antivirus mit Zero-Day-Bedrohungen um?

Antivirensoftware behandelt Zero-Day-Bedrohungen (neu entdeckte Sicherheitslücken, die noch nicht gepatcht wurden) mit verschiedenen fortschrittlichen Techniken:

  • Heuristische Analyse: Identifiziert verdächtiges Verhalten oder Muster, die auf eine neue Art von Malware hinweisen könnten.
  • Verhaltensbasierte Erkennung: Überwacht das abnormale Verhalten von Software oder Systemen, das auf einen Exploit hindeuten könnte.
  • Maschinelles Lernen: Verwendet KI-Algorithmen, um Anomalien und Muster zu erkennen, die auf neue Bedrohungen hinweisen.
  • Cloud-basierte Intelligenz: Verlassen Sie sich auf Echtzeit-Updates aus globalen Bedrohungsdatenbanken, um schnell auf neue Bedrohungen reagieren zu können.
  • Sandboxing: Führt unbekannte Software in einer kontrollierten Umgebung aus, um ihr Verhalten ohne Risiko für das eigentliche System zu beobachten.

 

Wie funktioniert eine Firewall?

Eine Firewall ist ein Netzwerksicherheitssystem, das den ein- und ausgehenden Netzwerkverkehr auf der Grundlage von vorgegebenen Sicherheitsregeln überwacht und kontrolliert. Sie fungiert als Barriere zwischen einem vertrauenswürdigen internen Netzwerk und nicht vertrauenswürdigen externen Netzwerken, wie dem Internet. Firewalls können hardwarebasiert, softwarebasiert oder beides sein. Sie funktionieren wie folgt:

  • Filtern des Datenverkehrs: Basierend auf definierten Regeln erlaubt oder blockiert es den Datenverkehr.
  • Paket-Prüfung: Untersucht Datenpakete, die das Netzwerk betreten oder verlassen.
  • Stateful Inspection: Überwacht den Status aktiver Verbindungen, um festzustellen, welche Netzwerkpakete durchgelassen werden.
  • Proxy-Dienst: Fängt alle Nachrichten ab, die im Netzwerk ein- und ausgehen.

 

Wie funktioniert ein Passwort-Manager?

Ein Passwort-Manager ist ein Tool, das Benutzern beim Speichern und Verwalten ihrer Passwörter hilft. Er funktioniert in der Regel so:

  • Speichern von Passwörtern: Speichert Passwörter sicher in einer verschlüsselten Datenbank.
  • Auto-Fill-Funktionalität: Füllt Passwörter auf Websites und in Apps automatisch aus.
  • Generierung starker Passwörter: Erstellt komplexe, einzigartige Passwörter für jedes Konto.
  • Ein Master-Passwort: Verwendet ein starkes Passwort oder eine biometrische Authentifizierung für den Zugriff auf alle gespeicherten Passwörter.
  • Plattformübergreifende Synchronisierung: Ermöglicht den Zugriff auf Passwörter über mehrere Geräte hinweg.

 

Wie funktioniert ein VPN?

Ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) schafft eine sichere, verschlüsselte Verbindung über ein weniger sicheres Netzwerk, in der Regel das Internet. Es ermöglicht Benutzern, Daten über gemeinsam genutzte oder öffentliche Netzwerke zu senden und zu empfangen, als ob ihre Computergeräte direkt mit einem privaten Netzwerk verbunden wären. Die wichtigsten Funktionen sind:

  • Datenverschlüsselung: Verschlüsselt die Daten, bevor sie das Gerät verlassen.
  • IP-Adressmaskierung: Verbirgt die IP-Adresse des Benutzers.
  • Sicheres Tunneling: Leitet Daten über sichere Server.
  • Zugang zu eingeschränkten Inhalten: Umgeht geografische Beschränkungen und Zensur.

 

Wie funktioniert Anti-Phishing?

Die Anti-Phishing-Funktion erkennt und verhindert betrügerische Versuche, an sensible Informationen zu gelangen. Es beinhaltet:

  • E-Mail-Filterung: Überprüft E-Mails auf Anzeichen von Phishing (verdächtige Links, Anhänge oder Absenderadressen).
  • Website-Authentifizierung: Warnt Benutzer, wenn sie verdächtige Phishing-Seiten besuchen.
  • Echtzeit-Warnungen: Warnt Benutzer in Echtzeit vor möglichen Phishing-Versuchen.
  • Benutzerschulung: Bietet Informationen zur Erkennung und Vermeidung von Phishing-Versuchen.

 

Wie funktioniert der Schutz vor Ransomware?

Der Ransomware-Schutz in Antiviren-Software hilft, Ransomware-Angriffe zu verhindern, zu erkennen und wiederherzustellen. Er funktioniert wie folgt:

  • Überwachung in Echtzeit: Beobachtung auf typisches Verhalten von Ransomware.
  • Zugriffskontrolle: Verhinderung nicht autorisierter Änderungen an Dateien.
  • Backup-Lösungen: Regelmäßige Datensicherung zur Wiederherstellung im Falle eines Angriffs.
  • Isolierung von Bedrohungen: Quarantäne von verdächtigen Dateien.

 

Wie funktioniert der Schutz vor Identitätsdiebstahl?

Der Schutz vor Identitätsdiebstahl umfasst eine Reihe von Tools und Diensten, die darauf abzielen, Identitätsdiebstahl zu erkennen, zu verhindern und bei der Wiederherstellung zu helfen. Dies umfasst in der Regel:

  • Überwachungsdienste: Überwacht die unbefugte Nutzung von persönlichen Daten.
  • Warnungen: Benachrichtigt Benutzer über mögliche Verletzungen ihrer persönlichen Daten.
  • Kreditüberwachung: Überwacht Kreditberichte auf ungewöhnliche Aktivitäten.
  • Unterstützung bei der Wiederherstellung: Bietet fachkundige Hilfe bei der Wiederherstellung nach einem Identitätsdiebstahl.

 

Wie funktioniert die elterliche Kontrolle?

Kindersicherungen sind Tools oder Software, mit denen Eltern die Internetnutzung und den Zugang zu Inhalten für ihre Kinder einschränken können. Sie funktionieren wie folgt:

  • Inhaltsfilterung: Blockieren des Zugriffs auf ungeeignete oder schädliche Websites.
  • Nutzungskontrollen: Begrenzung der Zeit, die Sie auf Geräten oder in bestimmten Apps verbringen.
  • Überwachungs-Tools: Verfolgung der Online-Aktivitäten und des Nutzungsverlaufs.

Altersgerechte Beschränkungen: Anpassen der Einschränkungen je nach Alter des Kindes.

Erweiterte Fragen zu Android

Braucht Android eine Antiviren-Software eines Drittanbieters?

Ob Android eine Antivirensoftware eines Drittanbieters benötigt, hängt vom Benutzerverhalten, der Nutzung des Geräts und dem Grad des Risikos ab, den man bereit ist zu akzeptieren. Android verfügt über integrierte Sicherheitsfunktionen, aber ein zusätzlicher Schutz kann von Vorteil sein, insbesondere für Benutzer, die:

  • Laden Sie Apps von außerhalb des Google Play Store herunter: App-Stores oder Websites von Drittanbietern können Apps mit bösartiger Software enthalten.
  • Zugriff auf unbekannte oder riskante Websites: Erhöhte Anfälligkeit für Online-Bedrohungen wie Phishing oder Malware.
  • Ihr Gerät für sensible Transaktionen verwenden: Wie Online-Banking oder -Einkauf, wo zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen persönliche Informationen schützen könnten.

Für Benutzer, die sich bei der Suche nach Apps an den Google Play Store halten und sichere Surfgewohnheiten pflegen, sind die integrierten Sicherheitsfunktionen von Android jedoch möglicherweise ausreichend.

 

Welche Sicherheitsfunktionen bietet Android?

Android verfügt über mehrere integrierte Sicherheitsfunktionen, darunter:

  • Google Play Protect: Scannt Apps auf bösartiges Verhalten, bevor und nachdem sie installiert werden.
  • Sandboxing: Isoliert die Daten von Anwendungen voneinander und minimiert so das Risiko von Datenlecks oder der Verbreitung von Malware.
  • Sicherer Start: Stellt sicher, dass das Gerät mit dem richtigen, nicht manipulierten Betriebssystem startet.
  • Verschlüsselung: Bietet eine vollständige Festplattenverschlüsselung zum Schutz der Benutzerdaten.
  • Biometrische Authentifizierung: Bietet Optionen wie Fingerabdruck und Gesichtserkennung für einen sicheren Zugang.
  • Regelmäßige Sicherheitsupdates: Liefert Updates, um Schwachstellen zu beheben und die Sicherheit zu erhöhen.

 

Gibt es bekannte Sicherheitslücken in Android?

Wie jedes Betriebssystem hat auch Android bekannte Schwachstellen, die in der Regel durch regelmäßige Updates erkannt und behoben werden. Häufige Schwachstellen können sein:

  • App-basierte Sicherheitslücken: Schwachstellen in Apps, die für einen nicht autorisierten Datenzugriff oder eine nicht autorisierte Kontrolle ausgenutzt werden können.
  • Sicherheitslücken auf Systemebene: Schwachstellen im Android-Betriebssystem selbst, die eine Umgehung von Sicherheitsmaßnahmen ermöglichen könnten.
  • Veraltete Software: Geräte, die nicht mit den neuesten Sicherheits-Patches aktualisiert wurden, sind anfälliger.

Der Open-Source-Charakter von Android trägt sowohl zu seiner Stärke als auch zu seiner Anfälligkeit bei. Während dies eine schnelle Entwicklung und Innovation ermöglicht, bedeutet es auch, dass Schwachstellen leichter entdeckt und ausgenutzt werden können.

 

Was sind die besten Sicherheitspraktiken für Android?

Zu den besten Sicherheitspraktiken für Android-Benutzer gehören:

  • Regelmäßige Updates: Halten Sie Ihr Gerät und Ihre Apps mit den neuesten Sicherheits-Patches auf dem neuesten Stand.
  • App-Downloads: Laden Sie nur Apps aus vertrauenswürdigen Quellen wie dem Google Play Store herunter.
  • Verwalten Sie App-Berechtigungen: Überprüfen und begrenzen Sie regelmäßig die App-Berechtigungen.
  • Verwenden Sie sichere Netzwerke: Vermeiden Sie die Nutzung von ungesichertem öffentlichem Wi-Fi für sensible Transaktionen.
  • Aktivieren Sie Sicherheitsfunktionen: Nutzen Sie integrierte Funktionen wie Bildschirmsperren, Verschlüsselung und biometrische Authentifizierung.
  • Seien Sie vorsichtig mit Links und Anhängen: Vermeiden Sie es, auf verdächtige Links zu klicken oder Anhänge aus unbekannten Quellen herunterzuladen.
  • Ziehen Sie Antiviren-Software in Betracht: Für zusätzliche Sicherheit, insbesondere wenn Sie das Gerät für sensible Aktivitäten verwenden.

 

Wie geht Android mit Sicherheitsupdates und Patches um?

Android verwaltet Sicherheitsupdates und Patches über ein monatliches Sicherheitsupdate-Programm. Der Prozess umfasst:

  • Identifizierung von Schwachstellen: Sicherheitslücken werden von Forschern, Benutzern und Entwicklern identifiziert.
  • Entwicklung von Updates: Sobald eine Sicherheitslücke identifiziert wurde, entwickeln Google und die Gerätehersteller Patches, um sie zu beheben.
  • Verteilung: Sicherheits-Patches werden dann auf verschiedene Weise verteilt:
    • Direkt von Google: Für Geräte mit Standard-Android wie das Google Pixel.
    • Durch Gerätehersteller: Für OEMs (Original Equipment Manufacturers), die diese Updates an ihre Geräte anpassen.
  • Benutzer-Installation: Die Benutzer werden aufgefordert, diese Updates zu installieren. Um maximale Sicherheit zu gewährleisten, wird empfohlen, diese Updates umgehend zu installieren.

Dieser Update-Prozess ist zwar effektiv, hängt aber von den Geräteherstellern und Netzbetreibern ab, was manchmal zu Verzögerungen bei der Verfügbarkeit von Updates für bestimmte Geräte führen kann.

Wie testen wir Antivirenprogramme?

Wir von SoftwareLab haben uns verpflichtet, umfassende und unvoreingenommene Bewertungen von Antiviren-Software zu liefern. Unsere Methodik umfasst eine Reihe von kritischen Aspekten, um sicherzustellen, dass unsere Bewertungen gründlich und für die Bedürfnisse unserer Nutzer relevant sind.

  1. Anti-Malware-Schutz (30%)
  • Als Kernfunktion einer Antiviren-Software steht für uns der Schutz vor Malware an erster Stelle. Wir führen interne Tests mit 1200 verschiedenen Malware-Samples durch, darunter auch die neuesten Bedrohungen, und simulieren Angriffsszenarien in Echtzeit, um die Wirksamkeit der Software zu beurteilen.
  • Um die Zuverlässigkeit unserer Ergebnisse zu untermauern, vergleichen wir unsere Ergebnisse mit denen von AV-Test, einem angesehenen unabhängigen Sicherheitsinstitut.
  1. Funktionen für Sicherheit und Datenschutz (30%)
  • Web-Schutz: Wir bewerten die Fähigkeit der Software, vor Phishing-Seiten und anderen webbasierten Bedrohungen zu schützen.
  • Firewall: Unsere Tests umfassen Einbruchssimulationen, um die Wirksamkeit der Firewall der Software zu bewerten.
  • Passwort-Manager: Wir prüfen die Fähigkeit des integrierten Passwortmanagers, Passwörter sicher zu erstellen, zu speichern und automatisch auszufüllen.
  • VPN: Wir testen VPN-Geschwindigkeit, Verschlüsselungsqualität, Serverstandorte und die Möglichkeit, IP-Adressen zu verbergen.
  • Elterliche Kontrolle: Wir bewerten die Wirksamkeit von Filtern und Einschränkungen für sicheres Surfen für Kinder.
  • Schutz vor Identitätsdiebstahl: Die Überwachungsfunktionen und die Reaktionsfähigkeit auf Warnungen werden getestet.
  • Sicherer Cloud-Speicher: Wir bewerten die Cloud-Speicherlösungen der Software auf der Grundlage von Kapazität, Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit.
  • Anti-Ransomware: Die Wirksamkeit gegen Ransomware-Angriffe ist ein wichtiger Bestandteil unserer Tests.
  • Überwachung des Dark Web: Wir prüfen, wie gut die Software nach persönlichen Informationen im Dark Web scannt.
  1. Auswirkungen der Geschwindigkeit (10%)
  • Wir bewerten, wie sich die Antiviren-Software auf die Systemleistung bei allgemeinen Aufgaben wie dem Kopieren von Dateien, dem Herunterladen von Programmen und der Installation auswirkt. Unsere Bewertungskriterien sind auf die Leistungstests von AV-Test abgestimmt.
  1. Falsch positive Ergebnisse (10%)
  • Es ist wichtig, dass Antiviren-Software zwischen sicheren und schädlichen Anwendungen unterscheidet. Wir bewerten die Häufigkeit, mit der gutartige Software fälschlicherweise als Malware gekennzeichnet wird, und beziehen uns dabei auf die Benutzerfreundlichkeitstests von AV-Test, um zusätzliche Erkenntnisse zu gewinnen.
  1. Preis (10%)
  • Wir betrachten das gesamte Preis-Leistungs-Verhältnis, indem wir die angebotenen Funktionen gegen die langfristigen Kosten der Software abwägen.
  1. Eigentümerschaft und Ruf (10%)
  • Die Vertrauenswürdigkeit des Softwareanbieters ist entscheidend. Wir prüfen die Geschichte des Unternehmens, seine Praktiken im Umgang mit Daten, sein Engagement für den Datenschutz und seine Reaktion auf unethisches Verhalten oder Datenschutzverletzungen.

Unser strenger Testansatz stellt sicher, dass wir unseren Nutzern zuverlässige und aktuelle Informationen zur Verfügung stellen, damit sie fundierte Entscheidungen über ihre Cybersicherheitslösungen treffen können.

Lesen Sie mehr darüber, wie wir Antiviren-Software testen.

Welche Antivirenprogramme haben wir getestet?

Wir haben 39 Antivirenprogramme von 28 Marken getestet. Diese reichen von kostenlosen Antivirenprogrammen über kostenpflichtige Antivirenprogramme der Einstiegsklasse bis hin zu kostenpflichtiger Antivirensoftware der Mittelklasse und vollwertigen Internet Security Suites.

Dies sind die Programme, die wir empfehlen:

Wir sind der Meinung, dass Norton Antivirus Plus die beste Antivirensoftware für Einsteiger ist und Norton 360 Deluxe die beste Antivirensoftware für alle.

Wenn Sie ein bestimmtes Betriebssystem haben, das Sie schützen möchten, haben wir wahrscheinlich einen speziellen Antiviren-Vergleich dafür:

Klicken Sie auf die Links, um zum Vergleich Ihrer Wahl zu gelangen.

Gibt es diese Seite auch in anderen Sprachen?

Ja, bei SoftwareLab schreiben wir in 11 Sprachen:

Klicken Sie auf die Links, um zur Sprache Ihrer Wahl zu gelangen.

Welche Quellen und Tools haben wir verwendet?

Nachfolgend finden Sie die Quellen und Tools, die wir zum Testen der Antiviren-Software verwendet haben:

Klicken Sie auf die Links, um zu der Quelle oder dem Tool Ihrer Wahl zu gelangen.

Autor: Tibor Moes

Autor: Tibor Moes

Gründer & Chefredakteur bei SoftwareLab

Tibor hat 39 Antivirenprogramme und 30 VPN-Dienste getestet und besitzt ein Cybersecurity Graduate Certificate der Stanford University.

Er verwendet Norton zum Schutz seiner Geräte, CyberGhost für seine Privatsphäre und Dashlane für seine Passwörter.

Sie finden ihn auf LinkedIn oder können ihn hier kontaktieren.